Calmels-et-le-Viala

Calmels-et-le-Viala ist ein Französisch Gemeinde im Süden von Aveyron in der Region Midi-Pyrénées. Calmels-et-le-Viala ist Teil des Kantons Saint-Afrique.

Geographie

Stelle

Website

Das Hotel liegt auf einem Felsvorsprung über dem Dourdou, das Dorf Viala mit Blick auf den Gebiet der Gemeinde, die in der alluvialen Tal des Dourdou im Herzen der Rougier Camarès erstreckt.

Geschichte

  • Der Menhir Statuen wurden in der Stadt, um Fenaille Museum in Rodez ausgesetzt entdeckt, auf das Nationale Archäologische Museum von Saint-Germain-en-Laye.
  • Kupferminen wurden dort in der Antike genutzt.
  • Im Mittelalter hing die Kirche auf dem Bistum Vabres.

Verwaltung und Politik

Demographie

Im Jahr 2012 zählte die Gemeinde 223 Einwohner. Die Entwicklung der Zahl der Einwohner ist in den Volkszählungen seit 1793 in der Stadt durchgeführt von der XXI Jahrhunderts die eigentliche Volkszählung gemeinsamen Rahmen werden alle fünf Jahre statt bekannt, im Gegensatz zu anderen Städten eine Stichprobenerhebung im Jahr.

Von 1962 bis 1999: Bevölkerung ohne Doppelzählung; für die folgenden Daten: Stadtbevölkerung.
Histogramm des demografischen Wandels


Stätten und Denkmäler

  • Kirche von Viala-du-Dourdou.
    • Kirchenglocke datiert 1660 Registriert MH.

Persönlichkeiten, die dem gemeinsamen verbunden

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha