Erik Silance

Silance Erik, geboren 29. Januar 1964 in Etterbeek in Belgien und starb 17. Mai 2013, ist Journalist, Regisseur und Fernsehproduzent. Er hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften.

Biographie

Erik Silance tat sein Primar- und Sekundarbildung im Athénée Robert Catteau vor der Einschreibung in 1981 in Rechtswissenschaften an der Freien Universität Brüssel. Zusammen mit der Universität, beteiligte er sich an der Gründung mehrerer unabhängiger Radiostationen in Belgien.

Ein Jurastudium an der ULB 1986, Erik Silance begangen im folgenden Jahr als Journalist bei RTL-TVI belgische Sender RTL Group.

Im Jahr 1991 war er als Kriegsberichterstatter in Saudi-Arabien und Kuwait während des Golfkriegs. Es deckt dann den Zerfall Jugoslawiens und die Konflikte in Zentralafrika. Er produzierte zahlreiche Geschichten für Fernseh Nachrichten- und Magazinkette.

Von 1996 bis 1999 war er stellvertretender Chefredakteur von RTL-TVI und Bel RTL stellt das Funkprotokoll. Es schafft auch die Zeitschrift "Reporters".

Nach einer Station bei Télé Bruxelles, nimmt Erik Silance in den Jahren 2001-2004 um AB3 als Direktor der Informationen erstellen.

Im Jahr 2004 wurde er Sprecher des Ministers Armand De Decker, eine Position, die er seit 3 ​​Jahren gehalten ernannt.

Im Jahr 2008 schuf er die Produktionsfirma Zebra Bilder, Dokumentationen, Reportagen und Fernsehprogramme produziert.

Im Jahr 2013, Erik Silance trat der RTBF, die frankophonen belgischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Es verwaltet alle technischen Teams, um die Produktion von Fernsehprogrammen gewidmet.

Filmographie

  • Sofort, Dokumentarfilm, 62 Minuten zusammen Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI.
  • Parole, 52-minütige Dokumentation, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI; Official Selection FIFPL 2013.
  • Kriminalfälle, 52-minütige Dokumentation, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI.
  • Eine Ladung und Entladung, 63 Minuten Dokumentarfilm, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI; Official Selection 2011 RIDM.
  • Closed-Center, 52-minütige Dokumentation, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI.
  • Erfolge Gerichtsvollzieher 49-minütige Dokumentation, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI.
  • Gefängniswärter, 59 Minuten Dokumentarfilm, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI; Dexia Press Award 2009.
  • Gerechtigkeit für alle, 52-minütige Dokumentation, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI.
  • Justice Express, 54 Minuten Dokumentarfilm, co Zebra Bilder, Be-TV, RTL-TVI.
  • Viele Geschichten für Magazine und News RTL-TVI.

Auszeichnungen und Nominierungen

  • Dexia Press Award 2009 für den Dokumentarfilm "Gefängniswärter".
  • Official Selection an der Rencontres Internationales von Montreal 2011 Dokumentarfilm für den Dokumentarfilm "Eine Anklage und Verteidigung."
  • Offizielle Auswahl bei der Internationalen Thriller Filmfestival von Lüttich im Jahr 2013 für den Dokumentarfilm "Parole".
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha