Europäische Menschenrechtsinstitut Bar

FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
März 26, 2018 Marko Haack E 0 8

Die Europäische Bar Institut für Menschenrechte ist eine nichtstaatliche Organisation der Praktiker in der Menschenrechte im Dezember 2001 in Luxemburg gegründet, besteht, auf die Förderung und die Wahrung der Menschenrechte und gewidmet Strafverteidiger in der Welt in ihrer Freiheit der Berufsausübung bedroht.

Geschichte

Die Europäische Bar Institut für Menschenrechte wurde 2001 in Luxemburg gegründet.

Die IDHAE ist:

  • das Studium der Menschenrechte und insbesondere der Europäischen Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten vom 4. November 1950 und seine Protokolle und die Charta der Grundrechte der Europäischen Union.
  • Ausbildung der Anwälte in dem internationalen Recht der Menschenrechte zur Verteidigung vor internationalen Gerichtshöfen.
  • Verwaltung und Animation des Global Observatory der Verteidigungsrechte und Verletzung der Rechte von Anwälten als "Lawyer Dringende Warnung".
  • Organisation von Veranstaltungen, Seminare und die Teilnahme an Publikationen mit den Menschenrechten.

Die IDHAE und seine Mitgliedsinstitute auch in die jährliche Aufteilung der Ludovic-Trarieux Preis, wird jedes Jahr für "Rechtsanwalt teilnehmen, unabhängig von Nationalität oder Bar, die sich in seiner Arbeit, seine Tätigkeit ausübt oder seine Leiden gezeigt hat, Verteidigung der Achtung der Menschenrechte, die Verteidigung der Rechte, der Rechtsstaatlichkeit, die Bekämpfung von Rassismus und Intoleranz in allen ihren Formen. "

Veröffentlichungen

Die IDHAE veröffentlicht Bücher über die Menschenrechte, einschließlich:

  • Der faire Gerichtsverfahren und gerichtlichen Schutz der Bürger 2001
  • Was für Gerechtigkeit für Europa? 2004
  • Der Schutz der Eigentumsrechte durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, 2005)
  • Behinderung und Schutz der europäischen Gemeinschaftsrecht und im Jahr 2006
  • Der Rechtsanwalt Europarecht in 2008
  • Die Charta der Grundrechte in den Vertrag von Lissabon 2009

Administration

  • Präsident: Bertrand Favreau
  • Vizepräsidenten: Georges-Albert Dal und Mario Lana
  • Generalsekretär: Christophe Pettiti
  • Schatzmeister: Thierry Bontinck
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha