Malaysia Airlines Flug 17

Der MH17 Flug der 17. Juli 2014, gechartert von Malaysia Airlines von Amsterdam, Niederlande nach Kuala Lumpur, Hauptstadt von Malaysia, von a vorgesehen im Osten abgestürzt Ukraine, in der Nähe der Grenze zu Russland. Frühe Berichte zeigen, dass 283 Passagiere und 15 Besatzungsmitglieder an Bord sind tot.

Die Ebene der Malaysia Airlines stürzte in der Region Donetsk, in einer pro-russischen separatistischen Gebiet der jüngsten Auseinandersetzungen zwischen Aufständischen und Regierungstruppen in der ukrainischen vollen Kontext der ukrainischen Krise von 2013-2014 und mehr Insbesondere Krieg der Donbass. Die ukrainische Armee und Separatisten beschuldigen sich gegenseitig der verharmlost das Flugzeug abgeschossen. Dies sind die beiden Katastrophen des Jahres 2014 für das Unternehmen weniger als fünf Monate nach dem Verschwinden des Flug 370, Trage 239 Menschen an Bord.

Entfaltung

Das Flugzeug startete vom Flughafen Amsterdam Schiphol, den 17. Juli 2014. Seine Ankunft ist für morgen am internationalen Flughafen Kuala Lumpur geplant.

Die Flugstrecke MH17 17. Juli unterscheidet sich von denen in früheren Tagen eingenommen, die entworfen wurden, um zu vermeiden Überflugkonfliktfelder: das Flugzeug über einen Luftkorridor weiter nördlich als die in den vergangenen Tagen verwendet wird, aus einem Grund dass die Untersuchung noch nicht erläutert, hat dazu geführt, das Gebiet zu überfliegen, wo die Kämpfer Kampf der Volksrepublik Donetsk und der ukrainischen Armee.

Malaysia Airlines, die Haupt Charterer des Fluges, sagte in einer Erklärung auf sozialen Netzwerken veröffentlicht haben den Kontakt verloren, während das Flugzeug wurde über Ostukraine fliegen, über die Grenze zu Russland. "Romeo November Delta, einem malaysischen sieben" war die letzte Kommunikation des Geräts mit Fluglotsen am 01.19 ET 56 Sekunden GMT.

Flightradar24 berichtet, dass eine Boeing 777 von Singapore Airlines und Air India Boeing 787 im Besitz waren nur 25 Kilometer von wo das Flugzeug vom ukrainischen Radaranlagen verschwunden war.

Das Flugzeug stürzte in der Nähe des Dorfes Hrabové, nahe der Grenze zwischen den beiden abtrünnigen oblasts Donetsk und Luhansk, in der Nähe der Stadt Schachtarsk. Fotos von der Unfallstelle zeigte verstreute Stücke von Rumpf und Scherben Motoren und Dutzende verkohlte Leichen und Pässe. Teil des Wracks wurde in der Nähe von Häusern im Dorf Hrabové gefunden. Dutzende von Leichen fielen in Bereichen, einige auf die Dächer. Die Ruinen sind auf einer Fläche von mehr als 10 km um die Stadt Hrabové verbreiten. Die Tatsache, dass der Schmutz wird auf einer solchen Oberfläche gestreut werden, was darauf hindeutet, dass das Flugzeug zerbrach in großer Höhe.

Die Flugeigenschaften

Der MH17 Flug war eine Boeing 777-200ER, registriert einen Jumbo Flugzeug 9M-MRD mit der Seriennummer 28411/84. Das Gerät seinen Erstflug 17. Juli 1997 und ist mit Singapore Airlines am 29. Juli 1997. Das Flugzeug wird von zwei Rolls-Royce Trent 892-Triebwerken angetrieben und verfügt über mehr als es geliefert.

Casualties

Das Flugzeug 283 Passagiere, darunter 80 Kinder, begleitet von 15 Besatzungsmitglieder.

Mehr als zwei Drittel der Passagiere waren Holländer, Malaysian 28 Passagiere und die übrigen Passagiere elf verschiedenen Nationalitäten. Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder starben bei der Katastrophe. Am 19. Juli hat Malaysia Airlines offiziell die Nationalitäten aller 298 Passagiere und Besatzungsmitglieder identifiziert werden, nachdem sie ursprünglich angekündigt, 295 Menschen an Bord, ohne Berücksichtigung von drei kleinen Kindern.

Unter den Opfern waren Experten im Kampf gegen Aids auf dem Weg in die XX Internationalen AIDS-Konferenz in Melbourne, einschließlich Joep Lange, einer niederländischen Forscher, der in der Behandlung von HIV spezialisiert. Senator Willem Johannes Witteveen Dutch Labour, der australische Schriftsteller Liam Davison und malaysische Schauspielerin Shuba Jaya sind auch unter den Opfern.

Mit einer Todesrate von 298 Toten, 17 Diebstahl von Malaysia Airlines resultierte in der 5 tödlichsten Flugzeugkatastrophe in der Geschichte der Luftfahrt von denen, die nur eine Ebene, die auch die war schlimmer in der Ukraine, als auch für das Unternehmen.

Versucht zu erklären, und Kontroversen

Nach Interfax wurde das Flugzeug in einer Höhe von, wenn es nach unten von einer Rakete geschossen, wie durch die Anwesenheit von mehreren auf einem bestimmten Schmutz von der oberen linken Vorderseite des Cockpits beobachtet Löcher belegt fliegen. Diese Löcher sind wahrscheinlich durch einen Splittergefechtskopf, in welcher die Flugkörper in der Nähe seines Ziel explodiert generiert. Laut IHS Jane wurde von der New York Times, die die gleiche Version bestätigt, diese Art von Flugkörper von der ukrainischen Armee und der russischen Armee verwendet, zitiert aber gibt es Streit über die Art des Flugkörpers verwendet, der fällt in den Justiz Ballistik:

Boden-Luft-Rakete

Nach Angaben der ukrainischen und westlichen Behörden, wäre es eine Boden-Luft-Buk-M1 und Buk-M1-2 9K38 sogar S-300 aus russischer Produktion zu sein. Der SA-11-Team die ukrainischen und russischen Streitkräfte, SA-17 und S-300 russischen Streitkräfte, Separatisten auch behaupten, im Besitz der SA-11 während der Einnahme des А-1402 Militärbasis erfasst werden. Selbstfahrende und Lenkflugkörper der Lage zu erreichen fliegenden Luftziele, mehr als die doppelte Höhe, in der die Boeing 777-200ER flog. Laut einer britischen Experten, würde die Unterdrucksetzung der Flugzeugkabine zu tun es sofort explodierte unter dem Eindruck der Bombensplitter Raketen SA-11 und der Kraftstoffreserve bald entzündet, aber Zeugnissen und Bildern einige genommen Zeit nach dem Crash zeigte keine Flammen oder Rauch in der Flugzeugabsturz. Der Umgang mit diesen Flugkörper nicht in den Anwendungsbereich des pro-russischen Separatisten als nach Ansicht vieler Militärexperten, obwohl einige Experten Separatisten haben mehrere ehemalige Soldaten, die in Flugabwehreinheiten serviert.

Laut dem Wall Street Journal, sind US-Behörden darüber, ob die Flugzeug wurde von der russischen Armee oder durch pro-russischen Separatisten erschossen unterteilt. Sie bestehen darauf, dass "alle Wege führen nach den Russen zu einem gewissen Grad." Laut dem Präsidenten des Bundesnachrichten deutschen Gerhard Schindler Täter separatistischen Rebellen. Es wurde auch erwähnt, dass ein US-Satelliten hat die Infrarot-Signatur einer Boden-Luft-Raketen, kurz bevor die Boeing abgestürzt entfernt. Laut dem Wall Street Journal, glauben US-Geheimdienste, dass Russland in der Ukraine Raketensysteme für die Katastrophe verantwortlich geschmuggelt hatte, und dass sie dann wieder zurück nach Russland, um keine Beweise hinterlassen gebracht. Der Leiter der operativen Führung des Generalstabs der russischen Armee Andrei Kartapolov antwortet, dass das Video von einem bestimmten Raketen LKW als Beweis, hat eine Plakatwand für ein Autohaus in der Stadt Krasnoarmijsk, dann unter dem Kontrolle der regulären Armee, von der Regierung in Kiew gesteuert, zeigt der Bildanalyse ist jedoch, dass es in Lugansk in der Ecke des Netchouïa-Levitsky und Tchornomorska gemacht. Laut einem Interview mit Reuters der Kommandeur des Bataillons Wostok, ein führender separatistischen Einheiten, zeigt es an, dass der Fehler mit der Ukraine, durch unnötige Luftangriffe verursacht die Verwendung des Buk, dass freiwillige Miliz erhalten Lugansk, der Snejnoïe ging, und das war wahrscheinlich in Lugansk gesendet nicht für den Beweis seiner Gegenwart zu verlassen; eine Verleugnung von ihm, dass er keine Informationen über Milizen mit Buk, wird sofort von RIA Novosti veröffentlicht.

Am 17. Juli nahm die russische Radarsystem, das den Betrieb eines Radar Koupol Buk-M1 Batterie der Nähe des Dorfes Styla, einer Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums zum Einsatz. "Die technischen Merkmale der Buk-M1 ermöglichen einen Informationsaustausch auf Luftziele zwischen allen Batterien der gleichen Division. Dies bedeutet, dass der Flugkörper könnten jeder der Batterien eingesetzt Avdeïevka oder Grouzsko-Zorianskoïe gezogen werden. ". Die Russen haben 21. Juli 2014 Satellitenfotos, die die Boden-Luft-Raketen-Batterien Lage an der ukrainischen Armee in der Nähe von Donetsk veröffentlicht.

Am 22. Juli, ein Artikel im Corriere della Sera berichtet, ein Interview mit einem abtrünnigen Milizen für die Führung der Körper, die indirekt bestätigt, dass das Flugzeug wurde von seinen eigenen Truppen erschossen verantwortlich, war er auf der Suche nach gesendet Mannschaft des Militärs, die erschossen worden war, und das könnte aus der Patsche helfen, und fiel auf den Körpern der Passagiere auf dem Flug. Am 23. Juli, Alfred de Montesquiou, ein Journalist aus Paris Match, die, nach dem Weg des Flugzeugs und herabfallende Trümmer, sehr wahrscheinlich, dass der Schuss kam, wie die ukrainische Nachrichtendiensten angekündigt, Snizhne Stadt , die einen Luftangriff zwei Tage zuvor erlitten hatte und hätte von der Flug 17. Am 25. Juli geflogen, sagte RIA Novosti, dass die ukrainische Armee Informanten haben ihre Anti-Luftverteidigung Trainingsmanöver ausgedrückt durch Bouk-M1-Raketen am Stadtrand von Donetsk, die Berichten zufolge zum Zeitpunkt der Vorfall ereignete. Dafür waren die Bouk-M1-Systemen entsperrt und Su-25 wieder in der Gegend sind durch eine Boden-Luft-Raketen abgefeuert ohne Genehmigung entfernt Zarochtchenskoïe eine Fläche von den Separatisten gehaltene gezielt worden. Die Su-25 Flugzeugen würde die Boeing Straße Malaysia Airlines zu überqueren und das System entschieden, das größere der beiden Ziele zu halten.

Luft-Luft-Lenkflugkörper

Ein Artikel in der 18. Juli die russische Zeitung Politikus wurde das Flugzeug durch einen Luft-Luft-Rakete getroffen, da die horizontalen Schnittwunden auf seinen Flügeln gefunden. Die russische TV-Sender Russia Today berichtet, dass Zeugen sahen ukrainischen Kämpfern Malaysian Flugzeugen fortsetzen. Laut einer Quelle von der Nachrichtenagentur Interfax am 17. Juli zitiert, deren Ziel war es, schießen die Flugzeuge des russischen Präsidenten Wladimir Putin, der Rückkehr aus Brasilien, wäre, über einen Teil seines Weges durch das gleiche Fläche im Stunden Verwandte und trug ähnlichen Farben an die malaysische Boeing; obwohl das Ergebnis seiner Bahn die russische Präsidentenflugzeug flog über Polen und der Ukraine, und nicht, dass der Präsidentschaftsflugreisen werden immer vertraulich behandelt. Le Figaro nennt diese Hypothese der "Verschwörungstheorie".

Laut dem Leiter der operativen Führung des Generalstabs der russischen Armee Andrei Kartapolov ein Su-25 Kämpfer der ukrainischen Armee war im Flug MH-17 und ist serienmäßig mit einem Luft-Rakete ausgerüstet -Luft-R-60 mit einer Reichweite von bis zu, so dass die Ziel. Die Kommentare von einigen Auswirkungen der Splitter auf der Oberseite des Flugzeugcockpit wäre mit ein Luft-Luft-Rakete horizontal Ankunft auf sein Ziel, die nicht im Flug gezündet hat kompatibel.

In einem Artikel in der 23. Juli 2014, D. Kelsey Atherton Zeitschrift Popular Science Fragen, die der Luft-Luft-Raketen abgefeuert aus einer Theorie Sukhoi SU-25-Ebene er unwahrscheinlich hält. Der Autor erklärt insbesondere, dass die SU-25 ist ein Kampfflugzeug, und dass seine operativen Decke hat 23.000 Meter nicht überschreiten. Er fügte hinzu, dass, wenn das Gerät in der Regel mit Luft-Luft-Raketen ausgerüstet zu erreichen von Raketen AA-8 Blattlaus ist 2 Meilen nicht überschreiten. Atherton stellt außerdem fest, dass ein 21. Juli Moskau Russische IP bearbeitet Enzyklopädie Seite auf die SU-25 gewidmet den Betriebsdecken angekündigt, um es in 10.000 Metern im Gegensatz zu dem, was auf der Website des Herstellers gezeigt, zu erhöhen, um zu ändern.

Im November 2014, der Führer der russischen TV-Sender Channel One Michail Leontjew in seiner gegenwärtigen Odnako zeigen Beweise von einem George Bilt eingereicht studierte an der Massachusetts Institute of Technology, die angeblich die Verwendung eines Luft-Raketen zu demonstrieren werden Ukrainian Luft. Doch Tom Parfitt beschreibt die erste davon - Satellitenbild, das die Nähe eines Kampfflugzeugs in der Nähe des Flug MH17 zeigt - als rohes Fälschung.

Gegenseitigen Beschuldigungen

Ukrainischen Kräfte und pro-russischen Separatisten beschuldigen sich gegenseitig der verharmlost das Flugzeug abgeschossen. Auf seiner Seite VKontakte, die separatistische commander Igor Strelkov sagte, dass zu "schießen eine v An-26 in der Nähe Snizhne" Stadt in der Nähe, wo die malaysischen Flugzeug abgestürzt.

Die Verteidigungsminister der Volksrepublik Donetsk, Igor Strelkov, auch auf ihrer Website veröffentlicht ein Video mit dicker schwarzer Rauch steigt aus dem Einschlagstelle des Schusses Kamera, Video betrachtet sehr ähnlich Bilder YouTube präsentiert wie die der Flugzeugabsturz Malaysian online. Laut dem Leiter der Flugverkehrskontrolldienste Dmytro Babeïtchouk hat die Mannschaft von der malaysischen Fluggesellschaft "kein Problem" fliegen über der Ukraine gemeldet. Laut Interfax, die pro-russischen Separatisten fand zwei Black Boxes des Flugzeugs, die am 22. Juli ausgeliefert wurden und dann an die malaysischen Behörden in Holland übergeben. Der russische Außenminister Sergej Lawrow hatte beantragt, dass sie von einer internationalen unabhängigen Kommission untersucht werden, wie der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation.

Der ukrainische Sicherheitsdienst hat auf YouTube eine Aufnahme er als Diskussion innerhalb der Gruppe der "Bes" Russische nationale und Aktivist der Donbass präsentiert veröffentlicht. Letztere werden einen mündlichen Bericht zu seinem Vorgesetzten, Colonel Gueranine Offizier des russischen Militärgeheimdienstes, in dem er sagt, machte "wir einfach abzuschießen das Flugzeug." Nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur Itar-Tass, haben Audio-Experten bewiesen, dass es sich um eine beliebige Montage von Ausschnitten aus verschiedenen Meldungen in Bezug auf andere Flugzeuge, die bestimmte Passagen vor dem Vorfall gibt.

Die russische Armee und die Russische Air Transport Agency haben offiziell freigegeben 10 und 28 Fragen und Wünsche, die nicht Antworten erhalten haben, noch nicht. Diese Fragen unterstützen die russische These vor und fordert insbesondere MH17, warum der Flug über die Donestk entweder nördlich von der üblichen Route umgeleitet worden oder möchten veröffentlichte Aufnahme der Kommunikation mit Fluglotsen werden, von der SBU und effektiv eingetragen werden noch vermisst. Laut Alexej Makarkin, Vizepräsident des Zentrums für politische Technologien, "gibt es von 95 bis 97% Wahrscheinlichkeit, dass die Separatisten haben sich das Flugzeug abgeschossen. Aber während er noch einen kleinen Spielraum für Fehler, den Kreml nie verurteilen sein Volk. " Für die Militärexperte Pavel Felgenhauer, "die Reaktion Russlands ist kindisch: wir lügen und wir vergehen. Die Lüge zur Norm geworden. Es ist klar, dass das Flugzeug wurde versehentlich von den Separatisten erschossen, dient es keinen Eintritt, weil irgendwie die Wahrheit festgestellt werden. " Im Gegensatz dazu Igor Korottchenko, Direktor des Russischen Nationalen Verteidigungszeitschrift, sagte, dass die "Beweise" von den Amerikanern und Ukrainer gehalten werden nur auf Social-Networking-Informationen beruhen, einschließlich Datum und die Quelle ist nicht testiert. Nur Länder mit einer Raumgruppe unterbieten sind Fotografien der Quelle des Feuers. Französisch Präsident François Hollande, nach einem Telefongespräch mit Wladimir Putin, dem 20. Juli 2014, dass wir auf Fakten, nicht Annahmen und, dass die Untersuchung der Experten sollte nicht behindert werden arbeiten, in einem Kontext der "Krieg Medien. "

Körper Erholung

Die Organe des malaysischen Flugzeuge wurden entführt 20. Juli 2014 die Absturzstelle im Osten der Ukraine, durch die pro-russischen Separatisten in Kühlwagen im sicheren Bereich, der Station platziert werden von Torez, um die Identifizierung der Opfer von internationalen Experten zu ermöglichen. Dies wurde von den Gegnern von Kiew, die glauben, dass die Separatisten haben inakzeptablen Bedingungen gestellt, um den Zugang zu internationalen Experten ermöglichen ausgebeutet. Nach Angaben der OSZE Ermittler vor Ort Schwierigkeiten haben, richtig funktioniert, mindestens 169 Stellen warten in einem gekühlten Zug warten auf die Ankunft von internationalen Experten. 181 Leichen gefunden wurden 18. Juli 2014.

Die ukrainische Regierung beschuldigte die Separatisten mit transportiert 38 Leichen von 298 Opfern in der Leichenhalle von Donezk, in der Männer sagten, sie führen würde Autopsie und sucht große Kapazität Transportmittel entfernt die Überreste des zu übernehmen Flugzeuge in Russland.

Am 19. Juli, sagte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte wurde er durch den Mangel an Respekt vor dem Eigentum Mitarbeiter angewidert und durch den Mangel an Respekt für die Leichen der Opfer schockiert. Es wurde von einigen Medien, dass die Leichen "gezogen" und "entsorgt" berichtet worden, während einige Opfer der Immobilie geplündert wurde. Es ist entscheidend für die Haltung der pro-russischen Separatisten, die Vertriebenen Opfer und ihre Habseligkeiten. Er bedauert auch, dass die Seite nicht verlassen worden, wie es war, bevor die Ermittler konnten, um die Szene, um ihre Arbeit zu tun zu erreichen. Umgekehrt ist der Führer der niederländischen Expertenteam vor Ort geschickt begrüßt die außergewöhnlich gute Arbeit des Recovery-Team.

Die Rebellen werden von Kiew und ihre Verbündeten beschuldigt beseitigt Beweise dafür, dass auf der Unfallstelle waren zu haben. Ein Rebellensprecher bestreitet Vorwürfe der besagt, dass "Aus hygienischen Gründen war es unmöglich, die Leichen zu verlassen." Der Führer der separatistischen Regierung der Volksrepublik Donezk, Alexander Borodai fügte hinzu: "Gestern haben wir begonnen, die Leichen wegen der Hitze und auch verschieben, weil wir nicht länger warten konnte, den Bereich, in dem es viele Hunde und wilde Tiere. " "Wir zogen die Leichen von Respekt für die Familien", fuhr er fort, ", wie es in diesen unmenschlichen Bedingungen geworden."

Umgekehrt einigen Medien-Anweisungen, der Leiter der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, Michael Bociurkiw, hat Fernsehen auf die Frage, ob die Mitglieder der Mission hatte allen Grund, dass bestimmte Gegenstände durchsetzen verschwunden war, dass "alle das Gepäck der Passagiere der Boeing 777, die am Donnerstag in der Ostukraine auf dem Schauplatz der Tragödie abgestürzt ist, so gibt es keinen Grund, um die Aufständischen zu beschuldigen Verfälschungen. "Er fügt hinzu:" Wir sehen eine Vielzahl von Ablagerungen, die nicht verschoben worden, aber gehalten, wie ist. Wir sehen weiteren Luft verkohlte Fragmente. Debris typischen Farben der Malaysia Airlines sind auf einer Fläche von etwa 30 Quadratkilometern verstreut. Wir sehen auch viele persönliche Gegenstände der Passagiere, Dokumente, Reisegepäck, Taschen von Duty-free-Shops in Amsterdam Flughafen. ".

Am 21. Juli 2014 wurden 282 Stellen und mehr als 87 Fragmente gewonnen. In gekühlten Autos Torez gelegt, sie mit dem Zug nach Kharkov mit den Behörden in Kiew ausgeliefert werden und werden in die Niederlande geliefert werden. Am 23. Juli erklärte den nationalen Tag der Trauer in den Niederlanden, werden zuerst Überreste vierzig an Bord einer C-17 australische und niederländische C-130 auf dem Flughafen von Eindhoven repatriiert.

Am 5. Dezember 2014 die niederländische forensischen Team identifizierte die Leichen von 292 der 298 Opfer der Katastrophe.

Untersuchung

Organisiert eine internationale Untersuchung, um die Umstände des Absturzes zu ermitteln. Die Ukraine hat die Koordinierung der internationalen Untersuchung des Absturzes in den Niederlanden beauftragt. Das internationale Team von Forschern hat 24 Menschen aus der Ukraine, Malaysia, Australien, Frankreich, Deutschland, USA, Großbritannien und Russland. Neben der Untersuchung des Unfalls, die Analyse der Flugroute wird auch unabhängig vom Amt für die niederländische Sicherheit untersucht werden.

Die Separatisten rufen die beiden Black Boxes, 21. Juli 2014, Experten und malaysischen Behörden. Die Organisation der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation, wird eine UN-Agentur zu untersuchen. Letztere, mit Sitz in Kanada, hat ein Team von 4 Personen, die die Mission, um die Website zu sichern, abrufen und analysieren Schutt aus der Boeing 777-200ER haben geschickt. Die OVV beansprucht einen sicheren und freien Zugang zu der Absturzstelle, um Ermittler, "für eine lange Zeit."

Am 23. Juli, sagte der malaysischen Verkehrsminister Liow Tiong Lai, in einer Erklärung an die Presse, dass "Die internationale Untersuchungsteam, von den Niederlanden Amt für Sicherheit geführt hat, beschlossen, das schwarze Abendkasse Umfrage unter britischen Air Accidents für die Analyse. " Es fügt auch, dass die Black Box wird in Farnborough, Großbritannien geflogen werden, begleitet von malaysischen Experten und anderen Mitgliedern des Teams der internationalen Ermittler. Am 24. Juli 2014 prüfen, die Black Box mit den technischen Daten des Fluges der Boeing begann laut der britischen Verkehrsministerium. Das BFU sagt auf seiner Website, dass ihre Rolle ist es, die Ursachen dieser Unfälle zu bestimmen ", aber nicht, Verantwortung zu etablieren." Das Außenministerium hat weitere konsularischen Personals in der Ukraine gesendet und Australien hatten eine Gruppe von 45 Mitgliedern des Generalbeauftragten in der Royal Australian Air Force Angus Houston geleitet, der bereits die Forschung Flug überwacht gesandt hatte, 370 Malaysia Airlines, die keine Spur wurde aus der Zeit seines Crash März 2014 gefunden.

Niederländische Forscher MH17 Flug Malaysia Airlines hat am 24. Juli 2014 Sie die Informationen aus der Black-Box enthält die technischen Daten des Fluges zu extrahieren. Sie versicherten, dass diese Informationen nicht behandelt wurde, besagt, dass "keine Spuren oder Hinweise auf Manipulation des Recorders wurde festgestellt," fügte hinzu, dass "die Informationen erfolgreich heruntergeladen und der Recorder Daten Flug gültige Informationen enthalten. " Am 28. Juli 2014, die nationale Sicherheit und Verteidigung des Rates der Ukraine angekündigt, dass die Analyse der Black Boxes des Fluges MH17 ergab, dass das Verkehrsflugzeug wurde von Schrapnell von einem Schuss geschossen und zerstört Rucola und hatte explosive Dekompression erlitten, ohne Nennung von Quellen. Die mit der Untersuchung beauftragten Behörden weigerten sich, diese Tatsachen zu bestätigen. Der Sprecher der Nationaler Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine, Andrej Lysenko, sagte, dass "Datenschreiber an Bord zu zeigen, dass die Zerstörung und der Flugzeugabsturz wurde durch eine signifikante Dekompression verursacht explosionsbezogenen Aufgrund zahlreicher Pannen verursachte die Explosion einer Rakete. " Das niederländische Büro für die Sicherheit, die für die Untersuchung der OVV, weder bestätigt noch dementiert diese ersten Schlussfolgerungen

Am 6. August 2014, erkennt die besondere Überwachung OSZE-Mission-Service, dass die Rettungsdienste des "Donetsk Volksrepublik" hat professionelle Arbeit geleistet, begleiten und den Schutz ihrer Teams und internationale Beobachtung des Service der Absturz. Sie weisen auch darauf hin, dass sie aus dem Norden der Stadt Rozsypne, nachdem er einen Lastwagen mit einer ukrainischen Flagge, die fünf Männer und deutete auf den Nikishyne, nördlich von Donetsk Rozsypne abgefeuert wurden. Die Sicherheitsdienste haben die Straße, so dass analytische Dienstleistungen können zu ihrer Basis zurückkehren gesichert. Mehr menschlichen Überresten keine scheint auf dem Schauplatz der Katastrophe.

Bericht des Untersuchungs Dutch

Der Zwischenbericht der Expertise des niederländischen Bureau of Investigation für Sicherheit, für die Untersuchung, veröffentlicht 9. September verantwortlich ist, zeigt 2014, dass die beiden Flugschreiber wurden unterstützt 21. Juli 2014. Darüber hinaus sind viele Fotografien vor Ort, bevor die Techniker wurden vertrieben hat, sagte, dass das Flugzeug wurde von "einer großen Anzahl von Hochgeschwindigkeitsgeschossen", die die Mitte der Vorrichtung in "Chunks" ausgerenkt getroffen. Dies erklärt, "das abrupte Ende der Aufzeichnung von Daten auf den Black Boxes, verlor den Kontakt mit Fluglotsen und das gleichzeitige Verschwinden des Flugzeugs auf dem Radar", versicherte auch die OVV.

Die niederländische Investigation Bureau fügt hinzu, dass "es gibt keinen Hinweis, dass der Absturz wurde durch ein technisches Versagen verursacht werden, oder durch die Handlungen der Besatzung", das war "qualifiziert und erfahren", versicherte die OVV. Diese Informationen, die zeigen, dass der Sturz des Flugzeugs ist nicht zufällig, angemessen sind, um Ansprüche mit Versicherungsunternehmen zu unterstützen. Der Abschlussbericht wird nicht vor dem Sommer 2015 veröffentlicht.

Experten schätzen, dass Aya unwahrscheinlich, dass der Abschlussbericht zufriedenstellend abgeschlossen, viele Trümmer zurückgelassen und die Unfallstelle wurden von den Separatisten und der frühen Bewohner verschmutzt worden Stunden.

Reaktionen

Airlines

Malaysia Airlines, sagt über Twitter, dass "Gedanken und Gebete sind mit den Menschen an Bord der MH17 und deren Familien und Angehörigen", und sie "bereit zu helfen". Viele Fluggesellschaften wie Air France, Delta Air Lines, Lufthansa und Swiss entscheiden, nicht über der Ostukraine nach dem Unfall zu fliegen.

Regierungen

  • Ukraine: Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko, sagte in einer Erklärung von der Präsidentschaft der "nicht ausschließen", dass das Flugzeug "abgeschossen." Er erinnerte daran, dass "ist der dritte Fall tragischen letzten Tagen, nachdem das Flugzeug An-26 und Su-25 der ukrainischen Streitkräfte aus dem Gebiet von Russland geschlachtet werden." Es ", unterstrich, dass die ukrainischen Streitkräfte wurden nicht durch Aufnahmen könnten Ziele in der Luft treffen" vor der Vorlage sein Beileid an die Familien der Opfer. Am Abend der Leiter des ukrainischen Sicherheitsdienstes Reaktion beschuldigte zwei unbekannten Beamten der russischen militärischen Nachrichtendienste "werden in der Zerstörung des Malaysian Airline beteiligt", indem Sie seine Forderungen durch abgefangen Kommunikationsdatensätzen nach Dienstleistungen und auf die beiden Russen zugewiesen. Die ukrainischen Behörden angekündigt, die vorübergehende Schließung des Luftraums im Osten der Ukraine. Präsident Poroschenko prangerte eine "terroristische Handlung".
  •  Donezk: der Führer der separatistischen Regierung der Volksrepublik Donetsk, sagte Alexander Borodai dass das Flugzeug wurde von der Armee des ukrainischen Luft geschossen.
  • Russland: Der russische Botschafter in der UNO, Vitali Tschurkin, sagte Reportern am Sitz der Vereinten Nationen in New York, dass "Russland hat kein Schuss ukrainischen Flugzeug Kampf, wie in Kiew beschuldigt" . Laut einer Erklärung vom Kreml sprach der russische Präsident Wladimir Putin über den Flugzeugabsturz mit seinem amerikanischen Amtskollegen Barack Obama. In der Erklärung heißt "e russische Präsident teilte der Präsident der Vereinigten Staaten von einem Bericht der Fluglotsen, die kurz vor ihrem Telefongespräch kam, und dass zeigt an, dass ein malaysischer Flugzeug stürzte in der Ukraine". Der Pressedienst des Kreml auch angekündigt, dass Wladimir Putin äußerte seine aufrichtige Anteilnahme des malaysischen Ministerpräsidenten.
ulnachallo
  • Niederlande: Der niederländische Außenminister Frans Timmermans wünscht, eine unabhängige Untersuchung des Unfalls, und betont die Bedeutung des freien und sicheren Zugang in das Katastrophengebiet. Am 18. Juli 2014, alle Flaggen auf den niederländischen Regierungsgebäuden vorhanden - in den Niederlanden und im Ausland - sind auf Halbmast.
    • Malaysia: Najib Razak, der malaysische Ministerpräsident, sagte, er sei "von der Nachricht des Absturzes MH17 schockiert", und angekündigt, dass sie "unverzüglich eine Untersuchung einzuleiten."

    Andere Regierungen

    • Australien: Tony Abbott, der australische Premierminister sagte, dass diese Tragödie ist "ein schwarzer Tag für unser Land und es ist ein schwarzer Tag für unsere Welt"; "Die Täter müssen vor Gericht gestellt werden." Julie Bishop, Minister für Auswärtige Angelegenheiten, beschrieb den Unfall als "abscheuliches Verbrechen" und auf Russland und die Ukraine aufgefordert, eine gründliche Untersuchung durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zu unterstützen.
    • Kanada: kanadische Premierminister Stephen Harper sagte, er sei "schockiert und traurig" zu erfahren, dass ein ziviles Flugzeug nach Malaysia Airlines hatte "geschlachtet" und fügte hinzu, dass nach den Berichten, war ein kanadischer Staatsbürger unter den Opfern.
    • : US-Präsident Barack Obama ruft eine "schreckliche Tragödie" und zu einer Priorität machen, um festzustellen, ob es US-Bürger an Bord des Flugzeugs. "Die Vereinigten Staaten werden ihre volle Unterstützung, um festzustellen, was passiert ist und warum bieten", fügte er hinzu. Er wies auf die Verantwortung der pro-russischen Separatisten und warf Russland ihnen mit Flugabwehrwaffen und schwer. Der republikanische Senator aus Arizona und ehemaliger Kampfpilot John McCain, von einer Rakete über Nordvietnam 26. Oktober 1967 abgeschossen selbst, sagt, dass "es ist offensichtlich, dass es sich um eine Rakete das Flugzeug berührte ", weil, wie er sagte," die Separatisten könnten dieses Material nicht behandelt haben, ohne die Hilfe von Russland. " So ist es zurechnet Haftung Fortpflanzungs Drama an den Mann, den er als "Schuld jede bezeichnet Wladimir Putin." Josh Earnest, Sprecher des Weißen Hauses, auch hallte die gleiche Position 26. Juli 2014 mit dem Vorschlag, Putin sei "schuldig" des Absturzes des Flugzeugs. Am 20. Juli 2014, John Kerry erklärte, dass "Beweise deuten ganz klar Separatisten" als schuldig und dass er "ziemlich klar, dass die Rakete kam aus Russland." Darüber hinaus erklärte der US-Staatssekretär, dass die Vereinigten Staaten hatten "images" Satelliten-Waffen abzuschießen das Flugzeug und dass die USA "wusste", wo die Rakete wurde aus gebrannten ihren Satellitenbildern und fügt hinzu, dass "wir kennen den Weg. Wir wissen, dass die Zeit. " Am 21. Juli 2014, Josh Earnest, der Sprecher des Weißen Hauses erklärte, dass "zahlreiche Beweise wurde bereits vorgestellt und sie haben eine ziemlich überzeugendes Bild zu malen."
    • Frankreich: Französisch Die Regierung bittet Airlines "zu vermeiden ukrainischen Luftraum wie die Gründe für die Katastrophe nicht geklärt sind." Der Außenminister Laurent Fabius sagte, dass "es muss ein Untersuchungsverfahren eingeleitet wird, um extrem schnell, welche eine absolut große Tragödie ist". Der Staatssekretär für Verkehr, Frédéric Cuvillier, für seinen Teil, sagte, dass der Bereich, in dem das Flugzeug geschossen "war sicherlich in der Krise, aber nicht angezeigt, eine Gefahr für die zivile Luftfahrt zu lassen." Das Außenministerium kündigte die Eröffnung einer Krise am Quai d'Orsay.
    • Schweiz: Präsident der Schweizerischen Eidgenossenschaft Didier Burkhalter zum Ausdruck gebracht "Bestürzung über den tragischen Flugzeugabsturz in der Ukraine" und erweiterte sein Beileid zu den Staaten mit den Staatsangehörigen unter den Opfern. Schweiz nach den ukrainischen Behörden vorgeschlagen, die Experten vor Ort, die helfen könnte zu etablieren, die Ursachen des Absturzes und die Opfer zu identifizieren, zu senden. Als derzeitiger Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Didier Burkhalter schickte auch sein Mitgefühl mit den Angehörigen der Opfer und versichert, dass die OSZE "ist bereit, der Ukraine auf alle mögliche Weise zu unterstützen in dieser schwierigen Operation. "
    • Europäische Union Hohen Vertreters der Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Catherine Ashton, sagte in einer Erklärung, dass der Absturz war es, den Konflikt "eine neue und schmerzhafte Illustration der, warum es so dringend ist, um ein Ende zu setzen" im Osten der Ukraine.

    Andere politische Persönlichkeiten, darunter der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, dem niederländischen Justizminister Ivo Opstelten, König der Niederlande Willem-Alexander, der britische Premierminister David Cameron und Französisch Präsident François Hollande, äußerte auch ihren Schock und Trauer, die ihre Gedanken waren gegenüber den Fahrgästen, ihren Familien und Freunden und haben eine Untersuchung so bald wie möglich aufgerufen, um die Ursachen der Katastrophe zu bestimmen.

    Nur Fidel Castro steht, besagt, dass die Crash-MH17 ist ein "ungewöhnlichen Provokation" von Kiew.

    Organisation der Vereinten Nationen

    • UN: Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen trafen sich im Notfall 18. Juli 2014 in New York, um die Eröffnung einer unabhängigen internationalen Untersuchung, umfassende und glaubwürdige fordern. Ein Bericht über das Treffen wurde festgelegt und Link auf ihrer Website. Am 28. Juli 2014, nach Schätzungen der Vereinten Nationen, dass der Absturz könnte "als Kriegsverbrechen behandelt werden" und für eine gründliche und unabhängige Untersuchung der Umstände der Tragödie bezeichnet werden.

    Gedenkstätten

    Gedenkfeiern wurden in Australien und den Niederlanden statt. Der Tag nach dem Unfall haben die Niederlande einen Tag der nationalen Trauer erklärt. Die niederländische Regierung hat angeordnet, dass Flaggen auf Halbmast an allen öffentlichen Gebäuden und Botschaften der Niederlande weltweit geflogen werden. Die 20 internationalen Aids-Konferenz in Melbourne 20. Juli 2014, mit einer Hommage an den Toten beim Absturz Spezialisten MH17 eröffnet.

    In Malaysia haben behelfsmäßigen Gedenkstätten in Kuala Lumpur gegründet.

    Beschwerden

    Der 21. September 2014, Elmar Giemulla, Anwalt für die Familien der vier Deutschen, die ihr Leben bei dem Absturz des MH17 verloren, beschuldigte Kiew und der Vorsitzende Petro Poroschenko Totschlag und beabsichtigt, dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte klagen Menschen. Laut Elmar Giemulla hat die Ukraine ihre staatliche Aufgaben durch seinen Luftraum schließt nicht verletzt und sagte: "Derzeit haben wir noch nicht wissen, welche Rolle Russland gespielt. Aber eines ist klar: Ukraine nicht seiner Verantwortung für die Sicherheit ihres Luftraums garantieren nehmen. Das Völkerrecht untersagt jeden Staat. "

    Im November 2014, die Mutter eines deutschen Opfer angegriffen Ukraine an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg, beschuldigte Kiew, nicht mit schloss seinen Luftraum für die zivile Flüge, während das Gebiet Krieg. Der Beschwerdeführer reichte seine Beschwerde gegen den Staat der Ukraine, die nicht aufgeben würden die Einnahmen der Überflugrechte des Landes. Zu der Zeit haben sich die täglichen Überflüge des Territoriums mehrere Millionen Dollar pro Monat gemeldet. Sie behauptet, Euro Schadenersatz für fahrlässige Tötung.

    Anfang Dezember 2014 wurden mindestens fünf Familien der australischen Opfer Jerry Skinner Anwalt angeheuert, bekannt auf 2,7 Mrd. $ Schadenersatz seitens der libyschen Verantwortung für den Lockerbie-Attentat zu erhalten haben ferner mit dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte der Ukraine, Russland und Malaysia, um Antworten zu erhalten.

    Weitere Konsequenzen

    Nach dem Absturz, die Airline-Aktien fielen, während 18. Juli 2014, fielen die Aktien der Malaysia Airlines von über 11% auf den Schluss der Kuala Lumpur Stock Exchange, was bedeutet, dass neun Monaten hat seinen Marktwert um 40% abgeschrieben, in Frage zu stellen sein Überleben.

    Für ein paar Tage der Flug MH17 Code weiterhin auf dem gleichen Link verwendet werden. Allerdings hat Malaysia Airlines schließlich beschlossen, die Flugnummer für MH19 zu ändern, vom 25. Juli.

    (0)
    (0)
    Kommentare - 0
    Keine Kommentare

    Fügen Sie einen Kommentar

    smile smile smile smile smile smile smile smile
    smile smile smile smile smile smile smile smile
    smile smile smile smile smile smile smile smile
    smile smile smile smile
    Zeichen übrig: 3000
    captcha