Nationales Institut für Kernphysik und Teilchenphysik

Das Nationale Kernphysik und Teilchenphysik Institute, ist ein Grundlagenforschungsinstitut des Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung, deren Forschungsgebiet ist, wie der Name andeutet Kern- und Teilchenphysik. Es wurde im Jahre 1971 gegründet und verfügt über 3 eigene Einheiten in Villeurbanne und Annecy und ist mit 21 Hochschullabors in ganz Frankreich verbunden.

Die Aktivität dieser 24 Labors wird durch ihre wissenschaftliche und technische Beteiligung an großen Experimente, die von nationalen und internationalen Kooperationen durchgeführt, strukturiert. Sie arbeiten insbesondere die Large Hadron Collider Experimenten am CERN. Bei Betrieb dieses Gerätes wird die Nationalkernphysik und Teilchenphysik Institut bei der Speicherung und Berechnung von experimentellen Daten zu beteiligen. Es wird seit April 2010 von Jacques Martin, ehemaliger Laborleiter SUBATECH von Nantes, im Austausch von Michel Spiro verwaltet.

Nach Provinz

  • Strasbourg: Das multidisziplinäre Institute Hubert Curien
  • in Annecy-le-Vieux: Laboratoire d'Annecy-le-Vieux Teilchenphysik
  • Lyon: Institut für Kernphysik in Lyon
  • Lyon: Das Rechenzentrum
  • Lyon: das Labor für Advanced Materials
  • Modane: Untergrundlabor von Modane
  • Grenoble: das Labor für subatomare Physik und Kosmologie von Grenoble)
  • Marseille: Marseille Teilchenphysik Zentrum
  • Montpellier: Die Labor Universe und Partikel Montpellier
  • Clermont-Ferrand: Das Labor für Teilchenphysik
  • Bordeaux: Die Nuclear Studies Center der Bordeaux Gradignan
  • Nantes: Die subatomaren Physik Labor und damit verbundenen Technologien
  • Caen: die Große Nationale Schwerionenbeschleuniger
  • Caen: Die Teilchenphysik-Labor

In der Umgebung von Paris

  • in Paris, die Denis-Diderot Universität und der AstroParticule Cosmology Laboratory, vor allem aus Labor für Teilchenphysik und Kosmologie des College de France stammen, in der Condorcet Gebäude mit der Pariser Sternwarte und das Amt für die zugeordnete fest Kernenergie
  • Paris, Universität Paris VI: das Labor für Kernphysik und Hochenergie
  • in Paris: der Curie-Museum und die Radium-Institut Archive
  • Orsay: Die Kern Spectrometry Centre und Massenspektrometrie
  • Orsay: Institut für Kernphysik der Orsay
  • Orsay: die Linear Accelerator Laboratory
  • Palaiseau an der Polytechnischen: Laboratoire Leprince-Ringuet
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha