Olivier De Cock

Olivier De Cock, geboren 11. September 1975 in Eeklo ist ein belgischer Fußballspieler. Er spielte Rechtsverteidiger.

Werdegang

Im Club ausgebildete, wandte Olivier professionellen 1995. Er debütierte 29. November 1996 gegen KAA Gent. Erste Stellvertreter Eric Deflandre, war es nur nach der Abreise des letzteren es wirklich notwendig ist. Für vier Jahreszeiten, wird sein Spiel sehr offensiv und ausgezeichnete Zentrum ihrer Herrin Stück der Vorrichtung von der norwegischen Trainer Trond Sollied zu machen.

Am 12. Oktober 2002 spielte er sein erstes Spiel mit der belgischen Nationalmannschaft gegen Andorra. Es enthält 12 Kapseln zwischen 2002 und 2005.

Leider im April 2004 erlitt De Cock eine sehr schwere Operation Knöchel so lange weg Land. Da er weder seine besten noch sein Startplatz nicht finden, helmed FC Brügge von der dänischen Brian Priske. Im Januar 2007 wurde er in Ring B des Clubs zurückgestuft und muss einen neuen Verein zu finden.

Am 31. August 2007 wurde er schließlich lieh eine Saison Fortuna Düsseldorf. Am 4. Juli 2008 hat er seinen Vertrag einvernehmlich mit dem FC Brügge zu brechen und trat Rot-Weiß Oberhausen.

Seit 2010 ist er wieder in Belgien, KV Oostende und KSV Roeselare.

Gewinnliste

  • Belgischer Meister 1996, 1998, 2003 und 2005
  • Gewinner des belgischen Cup im Jahr 1996, 2002, 2004, 2005 und 2007
  • Gewinner des Super belgischen Pokal 1996, 1998, 2001, 2002, 2004 und 2005
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha