Perspektiven für die Wirtschaft

Perspektiven für die Wirtschaft ist eine halbjährliche Zeitschrift im Jahr 2006 von jungen Forschern in den Sozialwissenschaften, bei Palgrave veröffentlicht gegründet. Es gibt dazu zu erleuchten und bereichern die öffentlichen Politikdebatten durch die Berichterstattung über die Fortschritte bei der Wirtschaftswissenschaft in einer klaren und pädagogische Art und Weise. Das Magazin wird in École Normale Supérieure de Cachan basiert. Ihren Partnerinstitutionen der Hochschule für Wirtschaft und Paris INED.

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Ausschusses

  • Michel Aglietta
  • Philippe Askenazy
  • Louis Chauvel
  • Brigitte Dormont
  • Guy Gilbert
  • Pierre-Cyrille Hautcoeur
  • Jacques Le Cacheux
  • Eric Maurin
  • Andre Orlean
  • Bruno Palier
  • Pierre Picard
  • Alain Trannoy


Die Mitglieder des Editorial Board

Editor: Gabriel Zucman

Editorial Board: Sarah Andrieux, Sonia Baudry, Pauline Bazin, Sarra Ben Yahmed, Asma Benhenda Pierre Blavier Martin Chevalier, Domitilla Desforges, Jeremy Ducros, François Geerolf, Claire Montialoux, Marion Navarro, Erwann Paul, Sandra Pellet, Ronan Rocle, Thomas Roulet, Matthieu Solignac, Benjamin Vignolles.

Frühere Ausgaben

  • März 2007: "Was die Besteuerung für die Ziele? "
  • September 2007: "Bald der öffentlichen Dienste beraubt? "
  • März 2008: "Verstehen modernen Finanz"
  • September 2008: "Um Armut zu beenden"
  • April 2009: "Am Krankenbett der Gesundheit"
  • Oktober 2009: "Kann Ökonomen den Planeten zu retten? "
  • Mai 2010: "Der Kampf der Generationen? "
  • November 2010: "Politische Ökonomie der Migration"
  • Mai 2011: "Um aus der Immobilienkrise zu bekommen"
  • Februar 2012: "Rethinking the economy"
  • Juni 2012: "Europa nach der Krise"
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha