Schlacht von Luzon

Die Schlacht von Luzon ist ein Kampf des Zweiten Weltkriegs, die die Alliierten im Jahre 1945 das Reich von Japan im Rahmen der Befreiung von den Philippinen, seit Mitte 1942 besetzten entgegengesetzt.

Kontext

Von den Japanern besetzt, da die Invasion begann Ende 1941, auf den Philippinen stellte einen strategischen Punkt in der Kontrolle des Pazifik. Im Oktober 1944, mit der Schlacht von Leyte und seinen gigantischen Landeoperation, die Alliierten, unter dem Kommando von General Douglas MacArthur, hatte die Rückeroberung des Landes begonnen. Nach der Landung am Mindoro, entamèrent amerikanischen Truppen unter Luzon, die Heimat von Manila, der Hauptstadt des Landes. Unter Mindoro erlaubt, eine Operationsbasis zu etablieren, insbesondere Luftstützpunkte notwendig, um Flugzeuge der Alliierten zu unterstützen. MacArthur Plan soll eine Landung im Lingayen Gulf, Nord-Luzon zu machen, um die Straßen in Manila zu erreichen, in der Mitte der Insel.

Umleitung

Eine große Operation Umleitung wurde entwickelt, um die Japaner zu glauben, dass der Angriff aus dem Süden von Luzon zu kommen. Der Süden der Insel war das Thema vieler Bomben Operationen von der US-Luftwaffe, während Minensucher in den Buchten vergangen und die philippinische Widerstand führte Sabotage. Konzentrieren Sie sich auf die Tätigkeit der Alliierten und der Widerstand im Süden der Insel, wurde die japanische Befehl überrascht von der Landung Norden übernommen.

Gefecht

Am 9. Januar 1945 S-Tagesbetrieb mit dem Codenamen Landung auf Luzon, wurde umgesetzt. Mehr als 70 US-Kriegsschiffe an sieben trat am Morgen der Golf von Lindayen, Truppen Landungen um eine Stunde mehr ab. Die US-Marine erlitten Anfälle von Selbstmordattentätern, die mehrere Schiffe sanken. Aviation der US Dritte Flotte realisiert seiner Seite Bomben Operationen auf japanische Ziele. Rund 175.000 Menschen der Sechsten US-Armee unter General Walter Krueger befohlen, realisiert die erste Welle der Landung. US-Truppen rückten ohne auf großen Widerstand, bis zum 23. Januar, als die Kämpfe erst richtig, wenn sie Clark Air Base erreicht.

Eine zweite Landung erfolgte am 15. Januar in der südwestlich von Manila, die Amerikaner initiieren Voraus auf die Hauptstadt. Am 3. Februar, der US-Kavallerie-Division 1 nahm am Fluss Tuliahan eine Brücke in die Stadt, beginnend mit der Schlacht von Manila.

Am 4. Februar, die Truppen der 11. US-Luftlandedivision, die Förderung auch in der Hauptstadt, traf auf starken Widerstand von den Japanern, die im Anschluss an den Befehl von General Yamashita, hatte alle Brücken und die gesamte Infrastruktur der Umgebung zerstört die Hauptstadt. Am 11. Februar gelang es den Amerikanern, um die letzten Taschen der japanische Widerstand um Manila zu beseitigen, Abschluss der Einkreisung der Stadt.

Während die Kämpfe in Manila, der Kampf weiter auf dem Rest der Insel, zwischen US-Truppen und philippinischen Guerillas, um der japanischen Armee. Die Alliierten erhielten Verwendung sowohl Kraft von der Commonwealth der Philippinen als die kommunistischen Guerilla Hukbalahap anerkannt. Im März hatten die Alliierten die Kontrolle über die meisten von Luzon getroffen, die Taschen des japanischen Widerstand in Berggebieten entfernt. Zum 30. April 1945 die mexikanische Luftwaffe Unterstützung brachte auch im Vorfeld der alliierten Truppen, das Senden der 201 Squadron der japanischen Stellungen zu bombardieren. Die Stärke der japanischen Truppen in Luzon dauerte bis August und der Ankündigung der Übergabe ihres Landes.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha