St. Jacques Church Abbeville

Die Saint-Jacques war eine Pfarrkirche Gothic Revival Abbeville in der Abteilung der Somme und der Picardie-Region.

Das Gebäude, das von 1868 bis 1876 an der Stelle einer Kirche aus dem XII Jahrhundert gebaut, wird nach und nach für die mangelnde Wartung zu Beginn des XXI Jahrhunderts verschlechterte, wurde von Januar bis Mai 2013 abgerissen im Juni 2013, ein Quadrat Projekt wurde von dem Bürgermeister vorgelegt und von dreißig vorliegenden Einwohner genehmigt. Dieses Projekt wird den Tag nicht sehen, vor 2015.

Geschichte

Eine Kirche gibt es seit dem XII Jahrhundert, im Jahre 1482 wieder aufgebaut.

Diese letzte Kirche baufällig, wurde im neunzehnten Jahrhundert abgerissen. Ein neues Gebäude wird durch Architekt Victor Delefortrie im neugotischen Stil gebaut 1868-1876. Sein Grundstein wurde am 4. Mai 1870. Das Gebäude gelegt hat jedoch eine ältere Glocke, Jacqueline aus dem Jahr 1737, und ein anderer, Stummschaltung, datiert 1645.

Im Ersten Weltkrieg, Abbeville erfährt Bombardierungen, St. Jacques Kirche ist nicht betroffen, aber Verwandten Auswirkungen erschüttern die Fenster. Am 31. Mai 1924 beschloss die Gemeinde, um die Schäden, die durch Saint-Jacques und St. Grab Kirche erlitten reparieren, kostet insgesamt an die Gemeinde. Im Jahr 1937 wird die Messe zum ersten Mal auf Französisch statt Latein, was ein Novum für die Zeit auferlegt.

Verschlechterungen

Teil Abbeville ungewöhnliche Erbe von den Bombenanschlägen von zwei Weltkriegen verschont, St. Jacques Church, nicht betreut, durchläuft aufeinander Schäden durch Wetter. Der 17. Dezember 2004, brachte ein Sturm nach unten Teil der Glockenturm, die die Abdeckung des Kirchenschiffs durchsticht: die Situation ist so rapide verschlechtert. Im Jahr 2008 wird der Architekt der historischen Denkmäler in Höhe von 4,2 Mio. € Wieder berichten, in einer Situation, wo der Wechsel alten und neuen Gemeinde sind das Bestehen der Verantwortung des Kirchenstaates. Einige der Möbel wird Boucher de Perthes Museum hinterlegt. Im Inneren gibt es noch insbesondere Mutin Cavaillé-Coll-Orgel im Jahre 1906.

Im Jahr 2010 wurde ein Verein gegründet, um die Kirche Saint-Jacques zu sichern und eine Petition gestartet wird. Im Frühjahr 2011, so dass Entscheidungen und Lösungen immer noch langsam, ist die Vernehmung eines Zeugen vor 4 Jahren auf einem Riss platziert betroffenen und die Anzahl der Steine ​​in das Kirchenschiff gefallen beeindruckend.

Abriss

Am 31. Januar 2013 Nicolas Dumont, der Bürgermeister von Abbeville, erließ einen Befehl, um in unmittelbare Gefahr für die Sicherheit gesetzt, mit einem Teilabbruch und präventive.

Die folgende 7. Februar stimmte der Stadtrat dem Abriss geschätzt. Das neue Layout der Website ist noch festgelegt werden.

Viele Fragen bleiben über die Erhaltung der Orgel, vor allem aber auch die Wasserspeier und das Gitter, blieb in einem guten Zustand, die das Gebäude umgibt. Wenn der Hahn und das Kreuz Überwindung der Turm erhalten geblieben ist, wird die Zukunft des Grabes von einem Priester, im Chor, wird auf die gleiche Weise in Mitte Februar 2013 debattiert Nach der Zerstörung der Apsis, Arbeiter arbeiten Ende Februar 2013 nach und nach reduzieren die Höhe der Turmspitze mit dem Presslufthammer. Aber die Steine, die sie fallen Innenseite von Zeit zu Zeit die Glocke, die nicht helfen, im Gegenteil, zu beruhigen und nicht lebhaften Kontroverse, die durch die kommunalen Eifer, als übermäßig sind, um den Abriss zu bestellen ohne das Gebäude Organ Glocke, noch die gesamte Möbel extrahiert.

Am 18. März 2013 wurde die Orgel durch ein weltweit anerkannter Faktor belgischen Organe abgebaut. Ihm zufolge würde das Organ nicht gut unterstützt Situation. Am 25. März wurde die Glocke Jacqueline aus dem Glockenturm von der für den Abriss Unternehmen verantwortlich extrahiert. Am 2. April geht die Zerstörung mit dem Abriss der Kirche Westfassade. Am nächsten Tag war die Reihe der Fassade soll abgerissen werden. Am 4. April, die Zerstörung der Kirche selbst endet mit dem Querschiff und Chor. So dass nur der Glockenturm, bereits seinen Pfeil amputiert. Es wurde im April 15 bis 17 abgerissen. Der Schutt nach dem Abriss der Gebäude verlassen werden, bis Ende April, bis die Sanierung der Website entfernt. Am 27. April wurde das Pergament des ersten Stein gefunden und von der Stadthalle gehalten. Am 2. Mai wurden die Körper der Vater Paillart sowie Roussel und Floury Priester ausgegraben, wenn die letzte Kirche Schutt entfernt wird.

Eine der Glocken aus dem Jahr 1645, musste in den öffentlichen Verkauf im Juni 2013 in Paris zu gehen. Die Stadtverwaltung sagt, dass diese Glocke ist in privater Hand seit der Revolution, aber der Tribune beweist, dass Kunst nicht der Fall ist, die Glocke war sicherlich von nicht überwachten Trümmern der Kirche gestohlen und beschuldigt Hall of liegen seine Leichtigkeit zu verstecken. Diese Glocke wurde schließlich von der Gemeinde Anfang Juli erholt. Es wird mit 96 anderen Objekten im Carmel Kapelle zwischen 3 und 15. September gespeichert ausgestellt. Die Glocke ist Jacqueline Klassifizierungsverfahren in das Inventar der historischen Denkmäler seit Oktober 2013, die Orgel wird der Reihe nach, wenn eine neue Anwendung wird ihn gefunden.

Im November 2013 wird Trümmern der Kirche von zwei Künstlern, Fontaine de La Mare und Erick Vilquin verwendet, um einen zeitgenössischen Kunst Werk mit dem Titel erstellen Building / dekonstruieren und zu dem Design-Center im Viertel Bastille in Paris 11 ausgesetzt ist.

Umwandlung

Die künftige Entwicklung des Ortes von der Kirche links bleibt nach dem Abriss der nicht bekannt. Der 18. Juni 2013 wird ein öffentlicher Garten-Projekt durch den Bürgermeister vorgelegt und von dreißig Einwohner genehmigt. Das Projekt wurde von der Stadt Architekt, Jean-Marc Demoulin, die den Wünschen der Anwohner in Begleitung konzipiert. Ein Rasen bedeckt Lage der Kirche, nimmt die Form und Ausrichtung des letzteren, im Inneren gibt es zwei Seitenschiffen die ein Kreuz bilden.

An der Stelle des Chores, wird ein Denkmal errichtet werden, um Veteranen und Achilles Paillart, Pfarrer für den Wiederaufbau der Kirche verantwortlich zu ehren. Die Glocke schließlich Jacqueline nicht auf den Platz zurückkehren. Ein kleiner Teich wird die Seite des Altars, die von den vier Wänden der Gedenkstätte umgeben zu besetzen. Weiße Prunus erstellen ein Gewölbe entlang Gehwege. Die Überfahrt wird durch vier Ginkgo biloba markiert werden. Clearing der Luft Netze, Trennung von Regenwasser, Requalifizierung nassen Netzen und eine mit Gründen versehene und respektvoll der Beleuchtung in der Nacht, wird diese Entwicklung zu begleiten. Die Umwandlung ist auch die Schaffung von zweiundvierzig Parkplätze auf dem Rand des Platzes, darunter drei für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Der Bürgersteig vor der Ausfahrt der Riemenscheiben der Schule wird ausgebaut und sicher werden.

Das Projekt sollte nicht vor 2015 geboren sein und wird mit einem Budget von zwei bis 3.000.000 € erforderlich.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha