Thomas Porcher

Thomas Porcher

Thomas Porcher, im Jahr 1977 in Drancy geboren, ist ein Französisch Ökonom.

Biographie

Er hat einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne, Professor Rohstoffmärkte bei ESG Management School und Professor in Wirtschaft und Geopolitik der Energie in der Master 203 an Universität Paris-Dauphine. Er war auch ein Dozent an der Universität Paris Descartes in International Economics und Finanztheorie und Modellierung.

Construction

Die Fata Morgana von Schiefergas

In seinem Buch The Mirage von Shale Gas, versucht Thomas Porcher, die Argumente günstigen Lobbys Schiefergas zu demontieren und zu versuchen zu zeigen, dass die Nutzung von Schiefergas in Frankreich nicht zu wirtschaftlichen Vorteile für die Bevölkerung führen, insbesondere weil die US-Erfahrung ist nicht übertragbar. Thomas Porcher sagte, dass die Gasproduktion schafft nur wenige Arbeitsplätze; Das ist, warum die Experten als "Gas-Einnahmen." Um Arbeitsplätze zu schaffen, sollten wir dann bohren massiv und kontinuierlich, ebenso wie die Vereinigten Staaten. Laut Thomas Porcher, Schiefergas nicht niedrigere Gaspreise in Europa, da die europäischen Gasmarkt nicht als den US-Markt zu funktionieren, es ist steifer. Nun, da der Preis fällt, würden Sie eine genügend starke Marktanteil bereitzustellen, um in der Lage, Verträge mit unseren traditionellen Lieferanten neu verhandeln können. Andere Argumente wie Energieunabhängigkeit und der geopolitischen Umwälzungen durch die Ausbeutung von Shale Gas verursacht würde in dem Buch entfernt werden. Am 3. Juli 2013 Thomas Porcher war Teil der Expertengruppe für Schiefergas in der nationalen Debatte über die Energiewende an das Ministerium für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie.

Deckkraft Ölverträge

In seinem ersten Buch ein Barrel Öl gegen 100 Lügen, prangert Thomas Porcher die Deckkraft der Ölverträge und zeigt die Beziehung zwischen privaten Ölgesellschaften und ölproduzierenden Entwicklungsländer, die nicht zur OPEC gehören. Das Buch erklärt, wie die verschiedenen Arten von bestehenden Verträgen und die Vorteile, die Ölgesellschaften zu ernten. Der Autor hebt auch die Schwierigkeit der Verhandlung von Verträgen für die Erzeugerländer in dem Maße, dass sie auf Annahmen der Kosten von Experten aus Privatunternehmen beruhen.

Auswirkungen der Ölpreise auf die Preise für Benzin

Thomas Porcher ist der Co-Autor mit drei Ökonomen einer Studie, 8. Juli 2011 mit dem Titel "Studie über die Auswirkungen von Änderungen der Rohölpreise zu pumpen: Fall von Frankreich", basierend auf wöchentlichen Abteilungsdaten oder eine Probe von 1096 Beobachtungen. Laut der Studie, ist die Anpassung zwischen Rohölpreise und die an der Pumpenunter im Falle niedriger als die von einem Anstieg der Rohölpreise. Somit wird, wenn es gäbe einen Anstieg von 1% in der Rohölpreise sein, die Preise an der Zapfsäule in der Woche Anstieg von 0,12%. Im Gegensatz dazu ist im Fall einer Abnahme von 1% zu senken sie nur 0,07%. Am 20. Juli 2011 ein Bericht der Generaldirektion für Energie und Klima von Éric Besson gesteuert, Minister für Energie und Industrie zeigt, dass "Öl-Unternehmen die Preisrückgänge im Preis korrekt wieder Pumpe ". Thomas Porcher kritisiert die Ergebnisse der DGEC in verschiedenen Medien wie auch in seinem Buch Unanständigkeit geht der Essenz.

Reform Kraftstoffbesteuerung

Thomas Porcher, die derzeitigen Steuersystems Brennstoffen hat viele Nachteile. Es bietet eine weitere "intelligente Besteuerung", einige Ungleichgewichte zu korrigieren und reduziert die Kraftstoffpreise und Konstanthaltung Steuereinnahmen. Seine vorgeschlagene Reform können in drei Punkten zusammenfassen. Erstens, niedriger der Preis von Kraftstoff durch eine Neugewichtung TICPE und die Abschaffung der Mehrwertsteuer auf TICPE. Zweitens, eine jährliche Gebühr in Abhängigkeit von dem geografischen Gebiet und der Finanzkraft des Fahrzeugs in einem Bereich von 25 bis 200 Euro / Jahr für eine bessere Öl progressive Steuern. Drittens etablieren einen herausragenden Beitrag von Öl mit einer zusätzlichen Steuer auf die Bruttomargen von 15% für Majors und 10% für die GMS. Thomas Porcher, wenn diese drei Vorschläge wurden von der Regierung umgesetzt werden, würde dies das Gewicht der aktuellen Kraftstoffertragsteuern von bescheidener zu verringern. Auf der anderen Seite, neue Platten würde auch den Verbrauch von Benzin statt Dieselkraftstoff, die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und nicht das Auto und den Kauf umweltfreundlicher Fahrzeuge unter Beibehaltung konstanter Steuer Ressourcen zu fördern.

Strukturen

  • 2009 Ein Barrel Öl gegen 100 Lügen, Res publica Editionen
  • 2009 Reprise oder Re-Krise? Res publica Editionen
  • 2010 Öleinnahmen und die Finanzierung der Bekämpfung der Armut: der Fall der Republik Kongo, Europäische Editions Universitaires,
  • 2011 Afrika Nachrichten Lüste, Ellipsen,
  • 2012 Unanständigkeit geht der Essenz - Untersuchung von insgesamt Skandal, Max Milo Editions,
  • 2012 Perspektiven für einen einundzwanzigsten Jahrhunderts in Bewegung, Ellipsen,
  • 2013 The Mirage von Shale Gas, Max Milo Editions
  • 2014 TAFTA: die Vereinbarung der stärksten, Max Milo Editions

Artikel in Zeitschriften

  • "Strategien Ölgesellschaften und mieten Sharing: den Fall des Kongo," Management und Zukunft, No. 42, März.
  • "Der Ölmarkt: die Preisentwicklung der Erklärungsfaktoren" Ecoflash Review, No. 264, January.
  • "Die Staatsverschuldung in Europa: Bedeutung, Wurzeln und Herausforderungen", Ecoflash Review, No. 266, März.
  • "Die Staatsverschuldung in Europa: Krise und Reaktionen der Behörden", Ecoflash Review, No. 267, März.
  • "CSR Stakeholder und seltene Ereignisse: der Fall von zwei Ölunfälle", Journal of Management Sciences, No. 253.
  • "Asymmetrische Reaktionen Benzinpreis in Frankreich" ,, Applied Economics Briefe, Band 20, Heft 5.

Auswahl der Artikel in der Presse

  • »Warum US Schiefergas wird die Weltordnung nicht ändern? "Le Monde, 27. Mai 2013
  • "Der IWF hat es wirklich etwas für die Armen Afrikas", Le Monde, 4. Juni 2012.
  • "Es gibt einen fundamentalen Ungerechtigkeit in Kraftstoffsteuern" ,, Liberation, 15. Mai 2012.
  • "Delicate Mechanismen einer opulenten Industrie" AGEFI, 6. März 2011.
  • "Wie die Ölpreise entwickeln sich weiter," Wirtschaftsfragen No. 3038, 1. März 2012.
  • "Raffinerien Verlust: Wer ist schuld? "Die Menschheit, 3. Oktober 2011.
  • "Aus dem Zusammenbruch von Lehman Brothers auf die Griechenlandkrise," La Tribune, 3. Oktober 2011
  • "Ölpest: wenn eine Umweltpolitik? "Die Zeit, 14. Januar 2011.
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha